Marketing

Marketing –

Fremde zu Freunden machen

Gute Vermarktung (Marketing) ist der Antrieb für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Marketing ist jedoch viel mehr als nur Werbung.

Marketing 7 Schritte zum Erfolg

 

Marketingplanung – mit sieben Schritten zum Erfolg.

Da Marketing mehr ist als nur Werbung, ist es vorab wichtig richtig zu planen – also zu überlegen, wie man am besten die Millionen von Euro des Marketingbudgets verblasen könnte. Sie haben keine Millionenbeträge zur Verfügung? – genau aus diesem Grund ist eine gute Planung doppelt so wichtig. Fehlplanungen können leider sehr schnell das Ende für Ihr unternehmerisches Vorhaben bedeuten.

Schritt 1 – Analysephase

In der Analysephase beginnen Sie zunächst damit sich ein Bild über die derzeitige Situation zu verschaffen und erstellen somit Ihr eigenes Kommunikationskonzept.

  • Habe ich schon Werbemaßnahmen am laufen?
  • Welche Art Werbung macht Ihre Konkurrenz?
  • Welche Informationen über den Markt benötigen Sie für Ihre Kommunikation?

Sie durchblicken also Informationen, hinsichtlich der kommunikationsrelevant´s, sowohl des Marktes als auch Ihrer Konkurrenz.

Schritt 2 – Zielplanung

Haben Sie alle Informationen sammeln können? Wenn dem so ist, können Sie also damit beginnen zu arbeiten. Zunächst ist es von wichtiger Bedeutung ein klares Ziel vor Augen zu haben, welches Sie eigentlich mit Ihrer Kommunikation verfolgen wollen.

Was soll Ihnen die Werbung eigentlich bringen?

Möchten Sie nur Ihre Marke im Markt bekannter machen? – oder verfolgen Sie das Ziel direkte Umsätze zu erzielen?

Ist es Ihnen wichtig Ihr Image aufzubauen? – oder möglichst in kurzer Zeit Gewinne zu machen?

Was jedoch auch noch wichtig ist, ist: Ihr Ziel klar zu terminieren und was eine fassbare Kennzahl für Ihr Ziel ist – sprich etwa 7% Bekanntheit in der relevanten Zielgruppe?

Schritt 3 – Zielgruppendefinition

Da Sie nun wissen, wohin der Weg gehen soll, sollten Sie sich nun mit dem Thema auseinandersetzen, welche Zielgruppe Sie mit Ihrem Vorhaben überhaupt erreichen wollen.

  • Welche Zielgruppe soll durch Ihre Kommunikation angesprochen werden?

>Wen ich nicht kenne, dem kann ich nur schwer etwas verkaufen<<

Felix Thönnessen

Daher machen Sie Ihre Zielgruppe zu Freunden.

Schritt 4 – Strategieentwicklung

Damit Sie Ihre definierte Zielgruppe ansprechen können, benötigen Sie in der Strategieentwicklung einen Leitfaden, wie Sie nun weiter vorgehen wollen.

  • Wie positionieren Sie sich Im Markt?
  • Welches Corporate Design passt zu Ihnen?
  • Benötigen Sie einen Slogan?
  • Was oder wer soll auf Ihren Plakaten zu sehen sein?

Dies gehört alles zu Ihrer Strategie.

Schritt 5 – Budgetierung

Steht das Ziel, die Zielgruppe und die Strategie fest, kommen wir nun zum Finanziellen Teil. Sie müssen nun festlegen, wie viel Budget Ihnen für Marketing zu welchem Zeitpunkt, zur Verfügung steht. Möchten Sie schon frühzeitig vor dem Produktrelease das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken? Definieren Sie daher rechtzeitig wie viel Budget Ihnen für Marketing zur Verfügung steht. Vergleichbar ist diese Definition mit dem Beispiel: Wenn Sie Einkaufen gehen, setzen Sie sich auch vorab Budgetgrenzen – ob Sie diese allerdings auch immer einhalten, ist ein anderes Thema.

Schritt 6 – Maßnahmenplanung

Da Sie sich nun eine Budgetgrenze gesetzt haben und wissen, wie viel Geld Sie ausgeben „dürfen“, können Sie sich nun damit beschäftigen, welche Kommunikationswege und Maßnahmen Sie umsetzen wollen.

  • Welche Kommunikationsmaßnahmen sind für Sie wichtig und sinnvoll?
  • Womit können Sie Ihre definierte Zielgruppe am besten erreichen?
  • Welche Werbung hat den größten Effekt, Kunden zu gewinnen?

Nutzen Sie hierfür am besten die von Ihnen gesammelten Informationen aus der Analysephase.

Schritt 7 – Kommunikationscontrolling

Selbstverständlich wollen Sie wissen, welche Maßnahmen erfolgreich waren und welche Sie sich zukünftig sparen können, da es für Sie wichtig ist zu sehen für welche Kommunikationsmaßnahmen Ihr Marketingbudget verpulvert wurde. Mit diesen Informationen können Sie zukünftig erfolgreiche Maßnahmen weiter ausbauen, oder andere Dinge besser machen. Sie vergleichen somit den Anspruch mit der Wirklichkeit.

 

Diese Sieben Schritte helfen Ihnen Ihre eigene Kommunikation ein wenig planen zu können.

Aber keine Angst, bei WTG-Design erhalten Sie noch mehr Informationen zum Thema Marketing.

Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung:

info@wtg-design.de